Logo von Kauf im Einzelhandel
Naturschutzprojekt Schwäbischer Albverein Auszeichnung

Naturschutzprojekt Schwäbischer Albverein ausgezeichnet

Letztes Update: 02. Juli 2024

Das Naturschutzprojekt der Bisinger Ortsgruppe des Schw√§bischen Albvereins wurde mit 3.000 Euro ausgezeichnet. Edeka S√ľdwest und die Stiftung NatureLife-International w√ľrdigten das Engagement zur Pflege der Zimmerner Halde, das einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung gef√§hrdeter Lebensr√§ume leistet.

Naturschutzprojekt in Bisingen ausgezeichnet

Die Ortsgruppe Bisingen des Schw√§bischen Albvereins hat f√ľr ihr langj√§hriges Engagement in der Pflege der Zimmerner Halde eine bedeutende Auszeichnung erhalten. Im Rahmen des Naturschutzwettbewerbs ‚ÄěUnsere Heimat und Natur‚Äú, organisiert von Edeka S√ľdwest und der Stiftung NatureLife-International, wurde das Projekt mit einem Preisgeld von 3.000 Euro gew√ľrdigt. Diese Anerkennung unterstreicht die Bedeutung des Naturschutzes und die Rolle, die lokale Initiativen dabei spielen.

Symbolische Scheck√ľbergabe in Bisingen

In einer feierlichen Zeremonie √ľberreichten Michaela Meyer, Gesch√§ftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei Edeka S√ľdwest, und Edeka-Kaufmann Klaus Koch den symbolischen Scheck an Maria Rager und Otto Karotsch, die das Vorstandsteam der Bisinger Ortsgruppe des Schw√§bischen Albvereins bilden. Ortsvorsteher Andreas Fecker betonte in seiner Rede die Wichtigkeit des Engagements der Vereinsmitglieder und zeigte sich stolz auf die Auszeichnung. ‚ÄěAuch wir freuen uns sehr mit den Mitgliedern √ľber die Auszeichnung und sind stolz, dass es so viele engagierte Menschen und so gro√üartige Naturschutzprojekte in unserer Gemeinde gibt‚Äú, sagte Fecker.

Gef√§hrdete Lebensr√§ume durch vielf√§ltige Biotopstrukturen sch√ľtzen

Michaela Meyer erl√§uterte die Gr√ľnde f√ľr den gemeinsamen Naturschutzwettbewerb mit der Stiftung NatureLife-International. Sie wies darauf hin, dass selbst fr√ľher weit verbreitete Tier- und Pflanzenarten vielerorts aus den Fluren verschwunden oder hochgradig gef√§hrdet seien. Der Artenr√ľckgang werde durch die Auswirkungen des Klimawandels wie Hitzeperioden, D√ľrresch√§den und Wassermangel einerseits sowie Starkregenereignisse mit Hochwasser und Bodenabschwemmungen andererseits verst√§rkt. Vielf√§ltige Biotopstrukturen in der Kulturlandschaft werden deshalb immer wichtiger.

Die Rolle des Schwäbischen Albvereins

Die Ortsgruppe Bisingen des Schwäbischen Albvereins leistet seit vielen Jahren einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Durch verschiedene Pflegemaßnahmen im Bereich der Zimmerner Halde wird die Strukturvielfalt bewahrt, was die Lebensbedingungen typischer Pflanzen der Magerrasen und Heideflächen sowie der dort lebenden oder von diesen als Nahrungsbasis abhängigen Tierarten verbessert. Besonders hervorzuheben ist der jahrelange Einsatz der Gruppe um Otto Karotsch und Maria Rager, denen es immer wieder gelingt, Menschen zum Mitmachen zu motivieren.

Preisgeld f√ľr die Beschaffung eines Balkenm√§hers

Das Preisgeld von 3.000 Euro wird die Ortsgruppe bei der Beschaffung eines Balkenm√§hers unterst√ľtzen, der zur Pflege der f√ľnf Hektar gro√üen Magerfl√§che ben√∂tigt wird. Diese Investition ist ein weiterer Schritt, um die nachhaltige Pflege und den Erhalt der Zimmerner Halde sicherzustellen. Die Mitglieder der Ortsgruppe sind zuversichtlich, dass sie mit dieser Unterst√ľtzung ihre Arbeit noch effektiver fortsetzen k√∂nnen.

Unterst√ľtzung durch Edeka-Kundinnen und -Kunden

Der Naturschutzwettbewerb ‚ÄěUnsere Heimat und Natur‚Äú wird seit 2014 durchgef√ľhrt und auch von den Kundinnen und Kunden der Edeka S√ľdwest unterst√ľtzt. Ein Teil des Erl√∂ses aus dem Verkauf von Bio-Kr√§utert√∂pfen der Regionalmarke ‚ÄěUnsere Heimat ‚Äď echt & gut‚Äú flie√üt in den F√∂rdertopf. In diesem Jahr erh√∂ht sich die Zahl der gef√∂rderten Projekte um 31 neue Preistr√§ger auf insgesamt 268 ausgezeichnete Projekte, die mit rund 672.000 Euro unterst√ľtzt wurden.

Die Bedeutung regionaler Initiativen

Die Auszeichnung des Naturschutzprojekts in Bisingen zeigt, wie wichtig regionale Initiativen f√ľr den Erhalt der Natur sind. Durch das Engagement der Ortsgruppe Bisingen des Schw√§bischen Albvereins wird nicht nur die lokale Biodiversit√§t gef√∂rdert, sondern auch das Bewusstsein f√ľr den Naturschutz in der Bev√∂lkerung gest√§rkt. Solche Projekte sind Vorbilder f√ľr andere Gemeinden und zeigen, dass gemeinschaftliches Handeln gro√üe Wirkung erzielen kann.

Zusatzinformation ‚Äď Edeka S√ľdwest

Edeka S√ľdwest mit Sitz in Offenburg ist eine von sieben Edeka-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2023 einen Verbund-Au√üenumsatz von 10,4 Milliarden Euro. Mit rund 1.100 M√§rkten, gr√∂√ütenteils betrieben von selbstst√§ndigen Kaufleuten, ist Edeka S√ľdwest im S√ľdwesten fl√§chendeckend pr√§sent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich √ľber Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den S√ľden Hessens und Teile Bayerns.

Zum Unternehmensverbund geh√∂ren auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller Edeka S√ľdwest Fleisch, die B√§ckereigruppe Backkultur, der Spezialist f√ľr Schwarzw√§lder Schinken und ger√§ucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der M√§rkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke ‚ÄěUnsere Heimat ‚Äď echt & gut‚Äú arbeitet Edeka S√ľdwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesl√§ndern des Vertriebsgebiets zusammen.

Der Unternehmensverbund, inklusive des selbst√§ndigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der gr√∂√üten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. Diese starke regionale Verankerung erm√∂glicht es Edeka S√ľdwest, Projekte wie den Naturschutzwettbewerb ‚ÄěUnsere Heimat und Natur‚Äú erfolgreich zu unterst√ľtzen und somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Natur zu leisten.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Das Naturschutzprojekt in Bisingen wurde k√ľrzlich ausgezeichnet und zeigt, wie wichtig nachhaltige Initiativen f√ľr unsere Umwelt sind. Dieses Projekt setzt neue Ma√üst√§be im Bereich des Naturschutzes und f√∂rdert das Bewusstsein f√ľr √∂kologische Verantwortung. Es ist ein Beispiel daf√ľr, wie lokale Projekte globale Auswirkungen haben k√∂nnen.

Ein weiteres spannendes Thema im Bereich Nachhaltigkeit ist die Agrar Photovoltaik Projekte Deutschland. Diese Projekte kombinieren Landwirtschaft mit erneuerbaren Energien und bieten eine innovative Lösung zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Durch die Nutzung von Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen wird nicht nur Energie erzeugt, sondern auch die landwirtschaftliche Produktion optimiert. Dies zeigt, wie vielseitig nachhaltige Projekte sein können.

Auch im Einzelhandel gibt es spannende Entwicklungen. Die REWE Group Digitalstrategien 2029 setzen auf moderne Technologien, um den Einkauf nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Durch den Einsatz von digitalen Lösungen wird nicht nur der Kundenservice verbessert, sondern auch die Umwelt geschont. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft.

Ein weiteres Beispiel f√ľr ein erfolgreiches Projekt im Einzelhandel ist die Spendenaktion Edeka S√ľdwest. Diese Initiative zeigt, wie Unternehmen durch soziale Verantwortung einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft aus√ľben k√∂nnen. Die Spendenaktion unterst√ľtzt verschiedene soziale Projekte und tr√§gt dazu bei, das Leben vieler Menschen zu verbessern. Es ist inspirierend zu sehen, wie Unternehmen sich f√ľr das Gemeinwohl engagieren.