Logo von Kauf im Einzelhandel
Kaufland Jetzt entscheidest Du - Abstimmung

Kaufland Jetzt entscheidest Du – Ihre Stimme zĂ€hlt!

Letztes Update: 28. Januar 2024

Bei der Aktion 'Kaufland Jetzt entscheidest Du' können Kunden im Januar entscheiden, welche gemeinnĂŒtzigen Organisationen durch Pfandbonspenden und Aufrunden unterstĂŒtzt werden. Insgesamt stehen 1.997 Organisationen zur Auswahl.

Kaufland "Jetzt entscheidest Du": Kundenmacht fĂŒr den guten Zweck

Die Macht des Einzelnen, Gutes zu tun, wird oft unterschĂ€tzt. Doch Kaufland hat mit seiner neuesten Initiative "Jeder Cent zĂ€hlt. Jetzt entscheidest Du!" ein Zeichen gesetzt, das die Kundenbeteiligung auf eine neue Ebene hebt. Im Januar haben Kunden die Möglichkeit, direkt zu beeinflussen, wohin die Spenden aus Pfandbonspenden und dem Aufrunden an der Kasse fließen. Eine Aktion, die zeigt, wie Einzelhandel und soziales Engagement Hand in Hand gehen können.

Ein Monat, um zu entscheiden: "Kaufland Jetzt entscheidest Du"

Die Aktion lĂ€uft ĂŒber den gesamten Januar. In dieser Zeit sind es die Kunden, die das Ruder in der Hand halten. Bei jedem Einkauf in einer der ĂŒber 770 Kaufland-Filialen erhalten sie einen Coupon, der ihnen die Macht gibt, ĂŒber das Schicksal der Spenden zu entscheiden. Sie wĂ€hlen online eine gemeinnĂŒtzige Organisation aus, die ihnen am Herzen liegt, und geben ihr ihre Stimme. Damit wird das Prinzip der Kundenmacht nicht nur gefördert, sondern auch gefeiert.

Vielfalt der WohltÀtigkeitsorganisationen

Die Bandbreite der teilnehmenden Organisationen ist beeindruckend. Von Tierheimen ĂŒber Kinderhospize bis hin zur Igelrettung – insgesamt 1.997 gemeinnĂŒtzige Einrichtungen haben sich registriert. Diese Vielfalt spiegelt die unterschiedlichen Interessen und das soziale Bewusstsein der Kaufland-Kunden wider. Jede Stimme, die abgegeben wird, ist ein Beitrag zu einer vielfĂ€ltigeren und unterstĂŒtzenden Gemeinschaft.

Die Rolle von Kaufland und "Haus des Stiftens"

Kaufland und sein Partner "Haus des Stiftens" haben eine Plattform geschaffen, auf der Kunden ihre Stimme abgeben können. Unter https://jedercent.kaufland.de findet der demokratische Prozess statt, der am Ende des Aktionszeitraums in jeder Filiale einen Gewinner kĂŒrt. Die Organisation mit den meisten Stimmen erhĂ€lt die gesammelten Spenden, was die direkte Wirkung der Kundenentscheidung unterstreicht.

Das Engagement von Kaufland

Ines Rottwilm, Leiterin Nachhaltigkeit bei Kaufland Deutschland, betont die Bedeutung der Aktion: "Im Januar ist bei vielen Menschen das Geld knapp und auch gemeinnĂŒtzige Organisationen können in dieser Zeit jeden Cent gebrauchen." Kaufland verdoppelt die Spenden bis zu einer Gesamtsumme von 300.000 Euro und zeigt damit, dass das Unternehmen nicht nur eine Plattform bietet, sondern auch aktiv zur VerstĂ€rkung der guten Sache beitrĂ€gt.

Ein neues Spendenkonzept fĂŒr lokale UnterstĂŒtzung

Das Konzept "Jeder Cent zĂ€hlt" ist nicht neu fĂŒr Kaufland. Bereits im Vorjahr hat das Unternehmen ein Spendenkonzept eingefĂŒhrt, bei dem Kunden durch das Spenden ihres Pfandbons oder durch Aufrunden an der Kasse lokale Organisationen unterstĂŒtzen können. Die Transparenz und direkte Verbindung zu den Spendenpartnern wird durch Plakate und QR-Codes in den Filialen gewĂ€hrleistet.

Die Aktion "Kaufland Jetzt entscheidest Du" ist ein leuchtendes Beispiel dafĂŒr, wie der Einzelhandel Kunden einbinden und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag fĂŒr die Gesellschaft leisten kann. Es ist eine Einladung an jeden Kunden, Teil einer Bewegung zu sein, die zeigt, dass jeder Cent zĂ€hlt – und dass jeder Einzelne zĂ€hlt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Bei Kaufland entscheidet nun der Kunde, wohin Spenden fließen sollen. Diese innovative Aktion zeigt, wie Unternehmen durch direkte Kundenbeteiligung einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft ausĂŒben können. Ähnliche Initiativen finden auch in anderen Bereichen statt, wie beispielsweise bei den Bio-Produkte von Kaufland, die kĂŒrzlich als Testsieger ausgezeichnet wurden. Solche Maßnahmen stĂ€rken nicht nur das Markenimage, sondern fördern auch eine nachhaltige Entwicklung.

Die Rolle des Einzelhandels in der Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Unternehmen wie Kaufland setzen verstĂ€rkt auf Bio-Produkte und nachhaltige GeschĂ€ftspraktiken. Ein weiteres Beispiel fĂŒr die Förderung nachhaltiger Produkte im Einzelhandel ist der Deutscher Heimtiermarkt Umsatz 2023, der zeigt, wie nachhaltige Produkte zunehmend gefragt sind und erfolgreich vermarktet werden.

Die aktive Beteiligung der Kunden bei Entscheidungen, wie bei der Spendenaktion von Kaufland, schafft eine stĂ€rkere Bindung und ein positives Einkaufserlebnis. Dies wird auch in anderen Marketingstrategien deutlich, wie beim Pop-up Store Marketing, das ebenfalls auf Interaktion und KundennĂ€he setzt. Solche Strategien tragen dazu bei, dass Kunden sich mehr als Teil der Marke fĂŒhlen und gerne zu treuen AnhĂ€ngern werden.