Logo von Kauf im Einzelhandel
Erfolgreiches Geschäftsjahr Schwarz Gruppe

Erfolgreiches Geschäftsjahr Schwarz Gruppe

Letztes Update: 26. Juni 2024

Erfolgreiches Gesch√§ftsjahr der Schwarz Gruppe: 167,2 Mrd. ‚ā¨ Umsatz (+8,5 %). Trotz Inflation und gestiegener Kosten konnte durch effizientes Management und Digitalisierung ein starkes Wachstum erzielt werden. Lidl und Kaufland steigerten ihre Ums√§tze signifikant.

Erfolgreiches Geschäftsjahr der Schwarz Gruppe in konjunkturell herausfordernden Zeiten

Die Unternehmen der Schwarz Gruppe blicken auf ein erfolgreiches Gesch√§ftsjahr zur√ľck. Trotz konjunktureller Herausforderungen und einer hohen Inflation konnte die Gruppe ihren Umsatz auf 167,2 Milliarden Euro steigern. Dies entspricht einem Umsatzplus von 8,5 Prozent. Diese beeindruckende Leistung wurde durch eine Kombination aus h√∂heren Preisen, verbesserten Prozessen und weiterer Digitalisierung erreicht.

Effizientes Kostenmanagement als Schl√ľssel zum Erfolg

In Zeiten gestiegener Einkaufspreise, insbesondere bei Handelswaren, Rohstoffen, Energie und Transport, sowie Zinserhöhungen, war ein effizientes Ablauf- und Kostenmanagement entscheidend. Die Schwarz Gruppe konnte durch kontinuierliche Effizienzsteigerungen und eine strikte Kostenkontrolle einen Teil dieser Mehrkosten abfedern. Dies ermöglichte es, den Mehrumsatz mit der gleichen Anzahl an Mitarbeitern zu bewältigen. Insgesamt beschäftigt die Schwarz Gruppe 575.000 Mitarbeiter.

Attraktive Preise trotz Inflation

Ein weiterer Erfolgsfaktor war die Fokussierung auf die Preis- und Sortimentsgestaltung. Trotz der hohen Inflation konnten sich die Kunden von Lidl und Kaufland auf gewohnt attraktive Preise verlassen. Dies stärkte die Kundenbindung und trug maßgeblich zum Umsatzwachstum bei. Die Zahl der Filialen stieg um circa 200 auf rund 13.900.

Umsatzentwicklung bei Lidl und Kaufland

Lidl erreichte einen Filialumsatz von 125,5 Milliarden Euro, was einem Plus von 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Kaufland steigerte den Umsatz um 7,8 Prozent auf 34,2 Milliarden Euro. Diese positive Entwicklung zeigt, dass die Schwarz Gruppe auch in schwierigen Zeiten ihre Marktposition behaupten und ausbauen konnte.

Online-Geschäft und Marktentwicklungen

Der gesamte Online-Umsatz der Schwarz Gruppe betrug 1,7 Milliarden Euro, was einem R√ľckgang von 9,4 Prozent entspricht. Dieser R√ľckgang spiegelt die allgemeinen Marktentwicklungen f√ľr Online-Shops in Deutschland wider, die nach einer sehr umsatzstarken und von der Pandemie gepr√§gten Phase eine Normalisierung erfahren haben. Trotz dieses R√ľckgangs bleibt der Online-Bereich ein wichtiger Bestandteil der Gesch√§ftsstrategie der Schwarz Gruppe.

Positive Entwicklung bei PreZero

PreZero, die Umweltsparte der Schwarz Gruppe, konnte im Bereich der Markterschlie√üung eine positive Entwicklung verzeichnen. Die Zahl der Kommunen, die PreZero als Entsorgungsdienstleister nutzen, ist deutlich gestiegen. Trotz eines Umsatzr√ľckgangs von 5,9 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro aufgrund des Preisverfalls auf einem Teil der Wertstoffm√§rkte, bleibt PreZero ein wichtiger Akteur im Bereich der Umweltdienstleistungen. PreZero unterst√ľtzt Unternehmen auf dem Weg in eine kreislauff√§hige Zukunft und bei der Reduzierung von CO2-Emissionen.

Wachstum der Schwarz Produktion

Die produzierenden Unternehmen der Schwarz Gruppe lieferten Waren im Wert von rund 4,2 Milliarden Euro größtenteils an Lidl und Kaufland. Dies entspricht einem Umsatzplus von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Wachstum resultiert im Wesentlichen aus der Expansion der Schwarz Produktion und der Erweiterung um die Produktgruppen Kaffee, Teigwaren und Papier. Ein weiterer Meilenstein war die Inbetriebnahme des Getränkewerks in Derby, Großbritannien, als erster Standort der Schwarz Produktion außerhalb des Heimatmarktes.

Strategische Bedeutung der Digitalisierung

Mit der im Gesch√§ftsjahr 2023 neu gegr√ľndeten Sparte Schwarz Digits wurde der strategischen Bedeutung von digitaler Infrastruktur, Cybersicherheit und K√ľnstlicher Intelligenz (KI) Rechnung getragen. Die IT- und Digitalsparte bietet ihre Produkte und Services sowohl den Unternehmen der Schwarz Gruppe als auch externen Kunden an. Der Umsatz belief sich auf 1,9 Milliarden Euro. Um technische Innovationen und die Position als eine der weltweit f√ľhrenden Handelsgruppen auszubauen, beteiligten sich die Unternehmen der Schwarz Gruppe an Aleph Alpha, dem f√ľhrenden Entwickler von KI in Deutschland. Dar√ľber hinaus erfolgte eine Investition in das Unternehmen Wire mit seiner L√∂sung f√ľr sichere und souver√§ne Kommunikation.

Investitionen und Zukunftsaussichten

Die Investitionen der Schwarz Gruppe beliefen sich im Geschäftsjahr 2023 auf rund 8 Milliarden Euro. Diese Investitionen flossen vor allem in die Modernisierung und den Ausbau von Filialen, neue Lagerstandorte sowie die Absicherung von Lieferketten. Diese Maßnahmen sind entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit der Schwarz Gruppe langfristig zu sichern und weiter auszubauen.

Gerd Chrzanowski, Komplement√§r der Schwarz Gruppe, betont: "In diesem stabilen Gesch√§ftsjahr 2023 spiegelt sich vor allem unsere operative Exzellenz in allen Gesch√§ftsfeldern und das beeindruckende Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wider. In einer konjunkturell schwierigen Zeit konnten wir unsere Position st√§rken und unser Wachstum fortsetzen. Dies gelingt uns, weil wir als einzigartiges √Ėkosystem die gesamte Wertsch√∂pfungskette abdecken."

Der Stichtag der Bilanz ist der 29. Februar 2024. Der aggregierte Gesamtumsatz beinhaltet sämtliche handelsrechtlichen Umsätze. Die Schwarz Gruppe hat in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld ihre Stärken ausgespielt und ihre Marktposition weiter gefestigt. Dies zeigt, dass auch in schwierigen Zeiten ein erfolgreiches Geschäftsjahr möglich ist, wenn die richtigen Strategien und Maßnahmen ergriffen werden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Das erfolgreiche Gesch√§ftsjahr der Unternehmen der Schwarz Gruppe trotz konjunkturell herausfordernder Zeiten zeigt die St√§rke und Anpassungsf√§higkeit des Unternehmens. Die Schwarz Gruppe hat es geschafft, ihre Marktposition zu festigen und sogar auszubauen, indem sie innovative Strategien und effiziente Prozesse implementiert hat. Dabei spielte auch die F√∂rderung von Nachwuchskr√§ften eine wichtige Rolle. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel √ľber die beste Nachwuchskr√§fte Einzelhandel 2024.

Ein weiterer Aspekt des Erfolgs der Schwarz Gruppe ist die kontinuierliche Verbesserung ihrer Dienstleistungen und Produkte. Dies zeigt sich auch in den verschiedenen Auszeichnungen, die das Unternehmen erhalten hat. Ein Beispiel daf√ľr ist die Tariferh√∂hung bei Schwarz Gruppe, die nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit steigert, sondern auch die Attraktivit√§t als Arbeitgeber erh√∂ht. Solche Ma√ünahmen sind entscheidend, um in konjunkturell schwierigen Zeiten bestehen zu k√∂nnen.

Die Schwarz Gruppe setzt zudem auf Nachhaltigkeit und Innovation, um langfristig erfolgreich zu sein. Ein Beispiel daf√ľr ist die F√∂rderung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Erfahren Sie mehr √ľber die landwirtschaft erneuerbare energien 2024 und wie diese zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. Diese Initiativen zeigen, dass die Schwarz Gruppe nicht nur auf kurzfristigen Erfolg setzt, sondern auch die Zukunft im Blick hat.