Logo von Kauf im Einzelhandel
REWE und Naturland: 15 Jahre Bio-Einsatz

REWE und Naturland: 15 Jahre Partnerschaft fĂŒr Bio

Letztes Update: 27. Januar 2024

Seit 15 Jahren arbeiten REWE und die Naturland Zeichen GmbH zusammen, um Bio-Produkte zu fördern und den Öko-Landbau zu stĂ€rken. Über 850 REWE Bio-Produkte tragen heute das Naturland-Siegel, was REWE zum MarktfĂŒhrer in Deutschland macht.

REWE und Naturland: Eine Bio-Erfolgsgeschichte im Einzelhandel

Die strategische Partnerschaft zwischen REWE und Naturland hat den Bio-Markt in Deutschland maßgeblich geprĂ€gt. Seit 15 Jahren arbeiten beide Organisationen Hand in Hand, um ökologische Produkte fĂŒr eine breite KĂ€uferschicht zugĂ€nglich zu machen. Diese Kooperation hat dazu gefĂŒhrt, dass heute rund die HĂ€lfte der ĂŒber 850 REWE Bio-Produkte das Naturland-Siegel tragen – ein klares Zeichen fĂŒr QualitĂ€t und Nachhaltigkeit.

REWE und Naturland: Pioniere der Bio-Bewegung

REWE hat als einer der ersten großen LebensmitteleinzelhĂ€ndler in Deutschland den Wert von Bio-Produkten erkannt und konsequent in das Sortiment integriert. Mit der EinfĂŒhrung der Eigenmarke "FĂŒllhorn" im Jahr 1988 begann die Bio-Geschichte des Unternehmens, die sich bis heute erfolgreich fortsetzt. Die konstante Erweiterung des Bio-Sortiments und die steigenden Verkaufszahlen bestĂ€tigen die Nachfrage und das Vertrauen der Konsumenten in Bio-Produkte.

Die Bedeutung von Bio-Eigenmarken in Krisenzeiten

In wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zeigt sich die StĂ€rke der Bio-Eigenmarken besonders deutlich. Kunden sind zunehmend preissensibel, doch die PrĂ€ferenz fĂŒr ökologische Produkte bleibt bestehen. Hier bietet REWE mit seinen Bio-Eigenmarken eine preisbewusste Alternative, die nicht nur den Verbrauchern, sondern auch den Erzeugern zugutekommt. Durch langfristige VertrĂ€ge und Abnahmegarantien schafft REWE Sicherheit und StabilitĂ€t fĂŒr die Bio-Bauern.

Die Rolle von Naturland in der Bio-Revolution

Naturland hat als einer der fĂŒhrenden Bio-VerbĂ€nde die QualitĂ€t und VerfĂŒgbarkeit von Bio-Produkten entscheidend vorangetrieben. Die Zusammenarbeit mit REWE war ein wichtiger Schritt, um Bio-Lebensmittel aus der Nische in den Mainstream zu bringen. Die Partnerschaft hat es ermöglicht, dass hochwertige Bio-Produkte in VerbandsqualitĂ€t flĂ€chendeckend in SupermĂ€rkten angeboten werden können.

REWE und Naturland: Förderung des ökologischen Landbaus

Die Kooperation zwischen REWE und Naturland geht ĂŒber das reine Produktangebot hinaus. Gemeinsame Programme unterstĂŒtzen Landwirte bei der Umstellung von konventioneller auf biologische Landwirtschaft. Die EinfĂŒhrung der Eigenmarke "REWE Wegbereiter" ist ein Beispiel fĂŒr das Engagement, den ökologischen Landbau zu stĂ€rken und den Erzeugern einen Mehrwert zu bieten.

Die Expansion von Bio bei PENNY

Auch PENNY, als Teil der REWE Group, setzt auf Bio und hat im letzten Jahr eine Kooperation mit Naturland gestartet. Mit einem Umsatzplus von ĂŒber zehn Prozent im Jahr 2023 ist das Interesse der Kunden an Bio-Produkten unĂŒbersehbar. PENNY plant, das Bio-Sortiment kontinuierlich zu erweitern und damit das Bekenntnis zum Ökolandbau in Deutschland zu stĂ€rken.

Ökostandards und Transparenz als Verkaufsargument

Die Produkte, die im Rahmen der Partnerschaft zwischen REWE und Naturland angeboten werden, erfĂŒllen hohe Ökostandards, die ĂŒber die EU-Bioverordnung hinausgehen. Die jĂ€hrlichen Audits von Naturland umfassen nicht nur ökologische, sondern auch soziale Kriterien. Diese Transparenz und QualitĂ€t sind fĂŒr Kunden ein entscheidender Faktor beim Kauf von Bio-Produkten und stĂ€rken das Vertrauen in die Marke REWE und Naturland.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Seit 15 Jahren arbeiten REWE und Naturland zusammen, um den Bio-Markt zu stĂ€rken. Diese Partnerschaft hat nicht nur zu einer breiteren VerfĂŒgbarkeit von Bio-Produkten gefĂŒhrt, sondern auch das Bewusstsein fĂŒr nachhaltigen Konsum geschĂ€rft. In diesem Zusammenhang ist es interessant, dass auch andere Unternehmen innovative Wege gehen, um Nachhaltigkeit im Einzelhandel voranzutreiben. Ein Beispiel ist die Bio Fleischalternative aus Pilzen, die eine umweltfreundliche Option fĂŒr bewusste Konsumenten darstellt.

Die Bedeutung von Bio-Produkten im Einzelhandel wĂ€chst stetig. Kunden sind zunehmend interessiert an der Herkunft ihrer Lebensmittel und der Produktionsweise. Dieser Trend spiegelt sich auch in der Nachfrage nach Produkten wider, die unter fairen und nachhaltigen Bedingungen hergestellt werden. So hat beispielsweise die verdienst eines Supermarkts durch das Angebot von Bio-Produkten eine neue Dimension erreicht, da immer mehr Verbraucher bereit sind, fĂŒr QualitĂ€t und Nachhaltigkeit zu zahlen.

Es ist klar, dass die Zukunft des Einzelhandels eng mit nachhaltigen Praktiken verknĂŒpft ist. Unternehmen, die frĂŒhzeitig auf Bio und Nachhaltigkeit setzen, positionieren sich gut fĂŒr die Zukunft. Ein weiteres Beispiel fĂŒr solche Innovationen im Lebensmittelmarkt ist die Initiative Generation Z Einzelhandel, die zeigt, wie junge Konsumenten den Markt beeinflussen und welche Trends sie vorantreiben, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Produkte.